Wetter Lanzarote

Hier finden Sie das Wetter und Informationen über das Klima in Lanzarote mit Angaben für die Monate Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober November, Dezember, sowie über maximale  Temperatur (°C) (Höchsttemperatur), minimale Temperatur (°C), die Durchschnitts-Temperatur, den Niederschlag ( Regen), die Sonnenstunden (h/d), die Regentage (d) wann es am meisten oder wenigsten regnet, und die Luftfeuchtigkeit (%). Weitere: Informationen Lanzarote

Lanzarote liegt in der Passatzone, was dazu führt, dass auf der Insel ganzjährig frische Winde aus Nord bis Nordost wehen. Lanzarote besitzt ein ganzjährig mildes und niederschlagsarmes arides Klima, da die Passatwinde an der relativ flachen Insel meist nicht abregnen. Die Lufttemperatur liegt im Jahresdurchschnitt bei 20,5 °C. Der Monatsdurchschnitt beträgt im Januar 16,9 °C und im August 24,7 °C. Die Wassertemperatur des Atlantischen Ozeans schwankt durch das Aufquellen kalten Tiefenwassers vor der nordwestafrikanischen Küste und dem Kanarenstrom zwischen 17 °C im Winter und 22 °C im Sommer.

 

Wetter Lanzarote
Wetter Lanzarote

Mit 112 Millimetern Niederschlag pro Jahr ist Lanzarote die trockenste der Kanarischen Inseln. 85 Prozent der Niederschläge fallen von Januar bis März. Die relative Luftfeuchtigkeit beträgt im Mittel 70 Prozent. Im gebirgigen Norden können mit bis zu 300 Millimetern pro Jahr deutlich mehr Niederschläge fallen als im Süden. Dort können die vom Atlantik kommenden nordöstlichen Passatwinde auf das Famara-Massiv mit dem höchsten Punkt von 671 m treffen, welches damit im untersten Bereich der Kondensationszone liegt. Die Passatwinde stauen sich nur bei starker Zirkulation und werden zum Aufstieg gezwungen. Die feuchte Atlantikluft kühlt während des Aufstiegs um 1 K (1 °C) pro 100 Meter ab (trockenadiabatische Abkühlung). Da die kühlere Luft jedoch weniger Wasserdampf speichern kann, die absolute Menge an Wasserdampf aber gleich bleibt, kondensiert der Wasserdampf, wenn die Sättigungsgrenze erreicht ist. Es entstehen Wolken beziehungsweise Nebel. Die Feuchtigkeit aus den Wolken reicht aus, um in diesem Gebiet Landwirtschaft in Form von Trockenfeldbau zu betreiben (siehe Absatz Landwirtschaft). Die Feuchtigkeit reicht ebenfalls aus, um im Tal der 1000 Palmen, in der Gegend um Haría, einen für Lanzarote ungewöhnlichen Anblick zu schaffen. Mit den vielen Palmen (kanarische Dattelpalme, Phoenix canariensis) und der besonders im Frühling üppigen Vegetation findet man in diesem Tal eine grüne Oase auf der ansonsten sehr vegetationsarmen Insel.
Die Klimaveränderung macht auch vor den Inseln im Atlantik nicht halt. Leichter Nieselregen tritt mittlerweile auch häufiger in den Sommermonaten auf und es kann sogar zu wolkenbruchartigen Schauern kommen, die jedoch oft nur von kurzer Dauer sind. Nach relativ kalten Wintern war der Winter 2012/2013 ausgesprochen mild mit nur geringen Niederschlägen, was sich auch in einer relativ hohen Wassertemperatur (Min.: 19,5°) niedergeschlagen hat. Obige Tabelle ist daher eher als zusamenfassender Durchschnitt in früheren Jahren zu verstehen.

Weitere: Informationen Lanzarote

Hier ist das Urlaubswetter / Reisewetter für die kommenden acht Tage / vierzehn Tage / zwei Wochen / drei Wochen / vier Wochen / diesen Monat / kommenden Monat in der Wettervorhersage dem Wetterbericht zu entnehmen.

Hier finden Sie Hotels für ihren Urlaub von Hotel.de
Hier finden Sie den Reisepreisvergleich von Check24
Hier finden Sie den passenden Mietwagen Preisvergleich von Check24

Quelle: https://de.wikipedia.org / https://de.wikivoyage.org

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.